Soester Kneipenfestival – dieses Jahr bereits am 16.2.2019!

Auch in diesem Jahr werden wir wieder mit zwei Häusern dabei sein.
Wichtig: Tickets gibts nur über Hellwegticket, z.B. bei uns im Shop direkt am Brauhaus!

Im Aloisius ab 20:00 Uhr: Die Kassenpartienten!

Die Kassenpatienten bieten eine abwechslungsreiche, musikalische Live-Show. Das vielseitiges Repertoire erstreckt sich von Oldies, über das Beste aus Rock, Pop der 70er, 80er, 90er bis hin zu den aktuellen Charthits. Die Band covert aber auch je nach Veranstaltungstyp die gängigen Schlager, Partyhits und Apres Ski Stimmungskracher. Also alles was Spaß macht. Dabei stellen sie sich immer wieder neu auf die Bedürfnisse des Publikums ein. Sie eine Cover-band, die Jung und Alt gleichermaßen begeistert. Eine Band, die genau weiß, was sie tut, und was das Publikum sich wünscht. In fünfköpfiger Besetzung sorgen die Kassenpatienten für lockere Partystimmung. Die erfahrene und unkomplizierte Band, mit Sänger Markus, sowie Sängerin Lena, schafft es immer die Leute zum Tanzen und zum Mitsingen anzuregen. Humor, Spontanität und Publikumsnähe sind den Kassenpatienten dabei sehr wichtig.

Im Sudhaus ab 20:30 Uhr: Querbeat!
Die Hammer Coverband Querbeat ist seit 2011 regional wie auch überregional auf unzähligen Bühnen unterwegs. Querbeat steht für 100%ige Livemusik, mit Bläsersatz und mehrstimmigem Gesang professionell arrangiert und umgesetzt. Hierbei besticht die Band besonders durch ihre einzigartigen Showeinlagen und die Energie, die sich direkt auf das Publikum überträgt. Das Programm ist ebenso vielseitig wie die Sänger, die oft in andere Rollen schlüpfen, um die Hits der 80er, 90er und der aktuellen Charts optimal zu präsentieren. Auch Schlagerfreunde und Rocker kommen beim Partyprogramm auf ihre Kosten. Nicht nur, weil sie aus dem Herzen Westfalens kommen, spätestens wenn man sie einmal live gehört hat, steht für jeden fest: Sie sind (einfach) Hammer!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.